FAQ

Wozu dient die Gemeinwohlbörse?

Wie funktioniert die Gemeinwohlbörse?

Wer kann Projekte eingeben?

Das ist neu!


Wer trägt die Gemeinwohlbörse?

 

Wozu dient die Gemeinwohlbörse?

Die Gemeinwohlbörse führt Unternehmen und Projektpartner aus der Metropolregion Hamburg zusammen. Das gesellschaftliche Engagement in der Region soll gestärkt werden, in dem Unternehmen Projektpartner auf der Gemeinwohlbörse finden und unterstützen können.


Wie funktioniert die Gemeinwohlbörse?

Die Gemeinwohlbörse ist eine Online-Plattform für gesellschaftliches Engagement. Gemeinnützige Projektpartner können direkt mit interessierten Unternehmen in Kontakt treten. Nach einer kurzen und kostenlosen Registrierung kann das Projekt eingestellt und der Unterstützungsbedarf angegeben werden. Unternehmen, die sich ebenfalls registrieren, werden über die Gemeinwohlbörse mit den Projektpartnern, die sie unterstützen möchten, in Verbindung gebracht. Projekte und Förderbedarfe sind auch für nicht-registrierte Besucher der Gemeinwohlbörse sichtbar.


Wer kann Projekte eingeben?

Projekte kann jeder Projektträger eingeben, der gemeinnützig ist. Der entsprechende Nachweis der Gemeinnützigkeit wird bei der Registrierung abgefragt.

 

Das ist neu!

Die Gemeinwohlbörse schafft Kontakt zwischen Unternehmen und Projektträgern. Die Abwicklung und Verständigung über die Förderung und Zusammenarbeit findet zwischen Projektträgern und Unternehmen statt und wird auf der Gemeinwohlbörse nicht nachverfolgt. Die vielfältigen Projekte können regional als auch thematisch selektiert werden, z.B. nach den Themen Soziales, Kultur, Umwelt und Bildung. Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, ihr Engagement- und Förderangebot einzustellen. Von Geld-, über Sach-und Zeitspenden bis hin zum Know-how Angebot.

 

Wer trägt die Gemeinwohlbörse?

Die Gemeinwohlbörse wurde von der Handelskammer Hamburg entwickelt, online gestellt und wird von ihr administriert. Gesellschaftliche Verantwortung hat in der Hamburger Kaufmannschaft eine lange Tradition, die bis heute durch die Werte des Ehrbaren Kaufmanns gelebt werden.

Ihr Ansprechpartner

Haben sie Fragen, Verbesserungsvorschläge oder Anmerkungen? Dann wenden Sie sich bitte an:

Handelskammer Hamburg
Frau Brigitte Müller-Burmeister
Adolphsplatz 1
20457 Hamburg

Telefon 0049-(0)40-36 13 8-362
Telefax 0049-(0)40-36 13 8-325
E-Mail Brigitte.MuellerBurmeister@hk24.de

 

Projekte unterstützen & einstellen

Starten Sie hier Ihre Suche nach interessanten Projekten in der Metropolregion Hamburg oder stellen Sie Ihr Projekt ein, um Unterstützung zu erhalten!

Projekt entdecken

Projekt einstellen