Das Löwenhaus
Löwenhaus e.V.

 

Im Löwenhaus werden Kinder und Jugendliche betreut nach einem Konzept, das nicht nur lokal, sondern auch bundesweit große Anerkennung gefunden hat. Das Löwenhaus ist für diese Arbeit mehrfach mit namhaften Preisen ausgezeichnet worden, weil es sich ganz wesentlich von anderen Einrichtungen unterscheidet.

- Es hat an 360 Tagen im Jahr geöffnet. Bensonders wichtig sind uns dabei die Ferien und die Wochenenden, weil gerade in diesen Zeiten ein sinnvolles Freizeitangebot für die Kinder fehlt.
- Das Angebot ist offen und kostenlos. Der weitaus größte Teil der Kinder kommt aber regelmäßig, sodass eine nachhaltige Betreuung gewährleistet ist.
- Die Mitarbeit der Eltern hat im Löwenhaus einen hohen Stellenwert. Im Elterncafe tauschen sich die Eltern aus, und die Eltern gestalten landestypische Kulturtage gemeinsam mit den Kindern.
- In die Betreuungsarbeit sind ältere Schüler der Schule Maretstraße eingebunden, die durch diese Arbeit soziale Kompetenzen erwerben, die ihnen den Übergang in die Arbeitswelt erleichtern.
- Das Löwenhaus finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen des Arbeiter-Samariter-Bundes.
-Mitarbeiter des Hauses sind Erzieher/Inen, eine Kunspädagogin, eine Oekotrophologin, Studenten und Ehrenamtliche.

Unsere Arbeit beruht auf fünf Säulen:

a) Gesunde Ernährung
Die Besucher erhalten täglich ein gesundes und ausgewogenes Essen. Die Oekotrophologin kocht einmal wöchentlich mit den Kindern und am Wochenende mit den Eltern. Gerade dieser Kochkurs ist besonders wichtig, denn gesunde Ernährung muss auch Zuhause stattfinden und das geschieht nur, wenn die Notwendigkeit einer gesunden Ernährung in den Köpfen der Eltern verankert ist.

b) Hausaufgabenhilfe
Die Kinder haben täglich die Möglichkeit, sich bei den Hausaufgaben Unterstützung zu holen. Von den Schulen wurde uns in mehreren Abfragen bestätigt, das bei fast allen Kindern nicht nur eine Verbesserung der schulischen Leistung, sondern auch des Sozialverhaltens feststellbar ist.

c) Kunst
Vor allem die Wochenenden und die Ferien stehen unter diesem Schwerpunkt. Unter Anleitung einer Kunstpädagogin werden nicht nur Bilder gemalt, es wird auch handwerklich gearbeitet. So enstanden großflächige Mosaike und bunt bemalte Holzvögel, die Hauswände und Vorgärten im Viertel verzieren.

d) Bewegung
Bewegungsmangel ist ein großes Problem unserer Gesellschaft. Dem Wirken wir mit intensiven Sportangeboten entgegen. So haben fast alle Kinder in den Ferien das Freischwimmerzeugnis erworben, zwei Mal die Woche wird die Turnhalle besucht und durch Spendengelder war es möglich Fahrräder, Roller und kleine Spielgeräte anzuschaffen.

e) Ferienreisen
Zum festen Programm des Löwenhauses zählen zwei Ferienreisen im Jahr. Im März geht es regelgemäßig zum Skilaufen nach Österreich. Allerdings ist diese fahrt nicht konstenlos, und es ist eine Eigenbeteiligung der Eltern nötig. In den Herbstferien ist der Heidenhof bei Soltau für eine Woche das Ziel.

Wir hoffen Sie mit unserem Konzept überzeugt zu haben und hoffen mit Ihrer Hilfe diese Arbeit weiterführen zu können.

Das Löwenhausteam

Download als PDF

Projektträger & Info

Vor neun Jahren wurde im Harburger Phoenix-Viertel - einem Wohnviertel mit erheblichen sozialen Herausforderungen das Löwenhhaus gegründet. Das Phoenix-Viertel ist geprägt von hoher Arbeitslosigkeit, unvollständigen Familien, hohem Migrantenanteil und Elternhäusern, die ihrem Erziehungsauftrag nicht gerecht werden können.


Projekt-Nr:
000090
Themenfeld:
Soziales 
Wir brauchen:
Sonstiges Sponsoring 
Bezirk:
Harburg

 

 

Mit Projektträger Kontakt aufnehmen

Sie möchten das Projekt unterstützen? Füllen Sie einfach das Kontaktformular möglichst vollständig aus. Es wird direkt an den Projektträger gesendet, der sich dann mit Ihnen in Verbindung setzt.

 

 


 

zurück