Lerntherapie in Schule - Früh fördern statt spät sitzen bleiben
Kreisel e.V.

 

Spätestens seit der PISA-Studie ist es in den Schlagzeilen – unsere Schüler schneiden im internationalen Vergleich schlechter ab. Und dabei soll doch Bildung die Ressource der Zukunft sein. Gleichzeitig werden die Anforderungen an die Schüler immer höher, der Lernstoff umfangreicher und die Schulzeit kürzer (Abitur nach 12 Jahren).

In dieser Situation stellen wir fest, dass immer mehr Schüler diesen Anforderungen, diesem Druck nicht gewachsen sind. Bereits die ganz Kleinen zeigen schon früh Lernschwächen. Damit sich diese nicht zu späteren Lernschwierigkeiten auswachsen, wollen wir Fachkräfte für Lernprobleme, die Lerntherapeuten, in die Schulen bringen.

Wir wollen die Lehrer entlasten, die bei immer größeren Klassen häufig gar nicht mehr die Möglichkeit haben, sich den Kindern mit Lernproblemen individuell zu widmen. Und zwar bevor sich das Problem verfestigt, es pathologisch wird. Ohne weitere Instanzen, eben niedrigschwellig, kurzfristig und unbürokratisch, wollen wir zusammen mit den Lehrern und Eltern individuell und differenziert für das einzelne Kind Unterstützung anbieten.

Denn eins ist klar: eine frühe, rechtzeitige Förderung zahlt sich für die Zukunft aus.

Dabei ist Lerntherapie gar nicht teuer. Eine einjährige Begleitung im Umfang von 40 Therapieeinheiten kostet 1.300,- Euro; das sind gerade mal 25,- Euro pro Woche. Für einkommensschwache Familien ist dies aber ein viel zu hoher Betrag, doch gerade sie müssen unterstützt werden, damit auch ihre Kinder eine Chance erhalten.

Deshalb möchten wir Sie als Lern-Paten gewinnen: mit 25, - Euro pro Woche verbessern Sie die Zukunftschancen für ein Kind und für diese Gesellschaft.

Download als PDF

Projektträger & Info

Der KREISEL e.V. hat zum Ziel, die Entwicklung von Familien und die Fortbildung von Fachleuten aus dem kindertherapeutischen und pädagogischen Bereich zu fördern – ressourcenorientiert, systemisch und interdisziplinär. In unseren vielfältigen Aktivitäten und Angeboten wird diese Philosophie anschaulich sichtbar und gelebt, dies gilt für die bundesweiten Fortbildungen in Hamburg und Heidelberg ebenso wie für die stadtteilorientierte Arbeit im kleinen KREISEL.


Projekt-Nr:
000061
Themenfeld:
Soziales 
Wir brauchen:
Finanzielles Sponsoring 

 

 

Mit Projektträger Kontakt aufnehmen

Sie möchten das Projekt unterstützen? Füllen Sie einfach das Kontaktformular möglichst vollständig aus. Es wird direkt an den Projektträger gesendet, der sich dann mit Ihnen in Verbindung setzt.

 

 


 

zurück