Gemeinwohlbörse
350 Ideen für 350 Unternehmen
Projekte unterstützen
Unterstützer finden

Gemeinwohl
Börse

Die Gemeinwohlbörse Hamburg führt Unternehmen und Projektpartner aus der Metropolregion Hamburg zusammen, um gesellschaftliches Engagement in der Region weiter zu stärken.

>> mehr

Projekt
eintragen

Sie benötigen Unterstützung für Ihr Projekt? Als gemeinnütziger Projektpartner können Sie direkt mit interessierten Unternehmen in Kontakt treten. Nach einer kurzen und kostenlosen Registrierung können Sie Ihr Projekt einstellen.

>> mehr

Unter-
stützung anbieten

Sie möchten sich gesellschaftlich engagieren, haben aber noch kein geeignetes Projekt gefunden? Die Gemeinwohlbörse Hamburg hilft jedem Unternehmen, von klein bis groß, den passenden Projektpartner zu finden.

>> mehr

  • Förderkreis der Evangelischen Stiftung Alsterdorf e.V.
    Spielplatz für das Kinderhaus St. Nicolaus in Mümmelmannsberg

    Das Kinderhaus St. Nicolaus der Evangelischen Stiftung Alsterdorf liegt im Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg. Hier werden rund 100 Kinder im Alter zwischen zwei Monaten und sechs Jahren betreut und gefördert. Zudem erfolgt die Inklusion von ca. 15 – 20 Kindern mit besonderem Förderbedarf.
    Die Kinder kommen aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen....

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Lothar & Ingrid Hemshorn Stiftung
    Helle Köpfchen

    PATE WERDEN _ PATE SEIN:
    Ihre Firma übernimmt eine oder mehrere Patenschaften für besonders begabte Kinder oder Jugendliche aus nachweislich finanziell schlecht gestellten Familien.
    Die Patenfirma wird, wenn gewünscht, als motivierendes Beispiel auf der Webseite der Hemshorn Stiftung dargestellt. Ihre Firma bekommt jährlich einen Bericht von dem geförderten Kindern oder...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Albertinen-Stiftung
    Familien fördern

    Die Albertinen-Stiftung fördert die Arbeit der Albertinen-Frauenkliniken und der Albertinen-Kindertagesstätten. Sie unterstützt die Arbeit von Hebammen, Pflegekräften, Ärztinnen und Ärzten und Erzieher/innen, wenn Eltern oder Kinder besondere Aufmerksamkeit und Hilfe benötigen.
    Mit Hilfe von Freunden und Förderern sammelt sie Spenden für die Orientierungsangebote der „Familienlotsin“ und organisiert Hilfe für Familien,...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • GitarreHamburg.de gemeinnützige GmbH
    Hamburger Gitarrentage

    Seit dem Jahr 2003 gibt es die Hamburger Gitarrentage, die ursprünglich lediglich als eine sporadische Folge von Gitarrenkursen und Konzerten geplant waren. Diese haben im Laufe der vergangenen Jahre mit hochkarätigen Konzert-, Kurs- und Workshopveranstaltungen einen frischen Wind in die hiesige Gitarrenszene gebracht und zahlreiche international renommierte Künstler der unterschiedlichsten...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Bundesärztephilharmonie e.V.
    Benefizkonzert der Bundesärztephilharmonie zugunsten von "Ärzte ohne Grenzen"

    Sponsoringkonzept
    für ein Benefizkonzert der Bundesärztephilharmonie

    Die neu gegründete Bundesärztephilharmonie möchte am 3. 10. 2016 ihr erstes öffentliches Konzert geben und sucht dafür Sponsoren. Sponsoren, die mit den Zielen und Aktivitäten der Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ übereinstimmen. Denn wir wollen der Öffentlichkeit bewusst machen, dass das weltweite Engagement von „Ärzte...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • GitarreHamburg.de gemeinnützige GmbH
    Hamburger Gitarrenfestival

    Hamburg hat eines der bedeutendsten europäischen Festivals rund um die akustische Gitarre. Die Veranstaltung vereint hochkarätige Konzerte, ein umfangreiches Fortbildungsangebot mit Workshops, Meisterkursen und Vorträgen, eine sehr gut frequentierte Ausstellung rund um die Gitarre, spannende und vielfältige Musikbeiträge auf der Aktionsbühne von zahlreichen Hobbykünstlern bis hin zum professionellen Musiker sowie...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Schulverein der GSB
    Bläserklassen

    Ziel ist es im Rahmen des Musikunterrichtes die SchülerInnen zum gemeinsamen Musizieren zu befähigen. Die SuS haben insgesamt drei Musikstunden, von denen eine Stunde zusätzlich ist, die von den Eltern extra bezahlt werden muss. In diesen Musikstunden werden die SuS getrennt in Blech- und Holzblasinstrumentalisten aufgeteilt und getrennt unterrichtet. Diesen...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • GitarreHamburg.de gemeinnützige GmbH
    GitarreHamburg.de - Nachwuchsförderung

    Vorrangiges Ziel von GitarreHamburg.de ist es, viele kostenlose Möglichkeiten einer intensiven musikalischen Nachwuchsförderung anzubieten, die allen Hamburger Kindern und Jugendlichen offen stehen. Unter dem langfristig angelegten und geradezu modellhaften System der Nachwuchsförderung unter der Regie der GitarreHamburg.de gGmbH erspielten sich die geförderten Kinder und Jugendlichen seit 2003 insgesamt 151 Preise...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Hamburger Ausbildungszentrum e.V. HAZ
    Teamtraining für neue NEUSTART-Auszubildende

    Rd. 40 neue Auszubildende in Metall-, KFZ- und Elektroberufen starten am 1. September in ihre 3,5-Jährige Ausbildung im Hamburger Ausbildungszentrum/ Initiative NEUSTART.

    In der 2. Septemberwoche findet ein fünftägiges Team-Building mit Out- und Indoor-Aktivitäten der Auszubildenden mit ihren festen Ausbildungsmeistern, Sozialpädagogen und erfahrenen, professionellen Teamtrainern ("Schattenspringer") im Schullandheim Dargow statt....

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Hamburg Leuchtfeuer
    Patenschaften für Hamburg Leuchtfeuer Hospiz

    Das Hamburg Leuchtfeuer Hospiz bietet im Rahmen seiner Corporate-Citizenship-Kampagne "Hamburgs Wirtschaft für Hamburg Leuchtfeuer" lokalen Firmen die Möglichkeit, sich mit einer Patenschaft für eine Personalstelle im Hospiz bürgerschaftlich zu engagieren. Damit wird das Unternehmen Teil des ständig wachsenden Fördernetzwerks von Hamburg Leuchtfeuer. Hamburg Leuchtfeuer möchte für Hamburger Unternehmen als lokaler...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Kindertagesstätte Cuxi Kids
    Mehr Platz zum Spielen!

    „Mehr Platz zum Spielen für die Kinder der KiTa Cuxhavener Str. 192“

    Wir sind eine von 178 Kitas der „Vereinigung Hamburger Kindertagesstätten“ und im sozialen Brennpunkt Neugraben gelegen. Heute gehen knapp 80 Kinder in unsere KiTa, die als integrative Kindertagesstätte auch den besonderen Bedürfnissen behinderter Kinder gerecht wird. Knapp 70...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Sankt Pauli Museum
    Betrieb des Museums

    Der Betrieb des Museums und damit der Zugang zur Geschichte und zur Entwicklung des wohl berühmtesten Stadtteils Hamburgs wird durch den Anstieg der Mietpreise, der Nebenkosten und auch der Kosten für das Kassenpersonal eine immer größere Herausforderung.

    Stadt, Bezirk und die Hamburger Wirtschaft helfen uns bei einzelnen Projekten und dafür...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Musikschulverein-Hamburg e.V.
    Jamliner

    Jamliner - Hamburgs musikalische Buslinie

    Der Jamliner ist ein ehemaliger Linienbus, der mit Sponsorenhilfe in einen mobilen Bandproberaum mit Tonstudio umgebaut wurde.

    Jugendliche ab zwölf Jahren, die nicht von sich aus zu einer Musikschule gehen würden, können direkt in ihrem Viertel und – dank fortlaufender Unterstützung durch die Förderer –...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Deutsche Hilfsgemeinschaft
    Weihnachtspaketaktion

    Wir packen jedes Jahr ca. 1.500 Pakete für alte und einsame Menschen und für mittellose Familien mit einem oder mehreren Kindern.
    Die traditionsreichste und älteste Hilfeleistung, die sich bis in unsere heutige Zeit erhalten hat, ist unsere weihnachtliche Paketaktion für alte und einsame Menschen und für mittellose Familien mit einem...

    Mehr erfahren & unterstützen

  • Das Geld hängt an den Bäumen
    Arbeitsplätze für sozial benachteiligte Menschen

    Wir sind ein soziales Projekt aus Hamburg.
    Mit einer gärtnermeisterlich betreuten Gruppe von sozial benachteiligten Menschen ernten wir Obst aus privaten Gärten und von Streuobstwiesen, das sonst ungenutzt bliebe. Daraus lassen wir in einer Slow-Food-Mosterei Direktsaft ohne Zusatzstoffe pressen und verkaufen ihn im persönlichen Vertrieb im Großraum Hamburg. Zu unserem...

    Mehr erfahren & unterstützen


Aktuelles

AKTIVOLI-Marktplatz: Ein kreatives Format geht in die 7. Runde – seien Sie dabei!

Was passiert, wenn Wirtschaft und Soziales aufeinander treffen? Auf jeden Fall spannende Blicke über den Tellerrand, gegenseitige Inspiration und ganz konkret: Projekte fürs
Gemeinwohl. Wir laden Sie herzlich ein zum „AKTIVOLI-Marktplatz Gute Geschäfte Hamburg“ am Dienstag, 8. November 2016 von 18:00 – 20:00 Uhr in der Handelskammer Hamburg.

Der Aktivoli Marktplatz ist eine Veranstaltung des Aktivoli-Landesnetzwerks und findet mit Unterstützung der Handelskammer Hamburg statt. Es treffen ca. 30 Hamburger Unternehmerinnen und Unternehmer auf soziale Projekte und handeln innerhalb von 90 Minuten Tauschgeschäfte aus. Ziel des Marktplatzes ist es, einen lebendigen Austausch zwischen der Wirtschaft und dem sozialen Sektor Hamburgs zu erreichen und eine nachhaltige Zusammenarbeit zu fördern. Und übrigens: Nach finanziellen Spenden wird beim Marktplatz nicht gefragt ‒ das Handeln um Geld ist tabu. Wie das Ganze im Detail funktioniert, was Sie davon haben und worauf Sie sich freuen dürfen, verraten wir Ihnen gern.

Bitte melden Sie sich hierfür per E-Mail an unter: kontakt@aktivoli-marktplatz-hh.de.

Download Flyer Aktivoli-Marktplatz


Veranstaltung: Sustainability Lounge: Neue Europäische CSR Berichterstattungsrichtlinie am 26. Juli 2016

Mit der neuen Richtlinie zur Berichterstattung über nichtfinanzielle Informationen, der sogenannten CSR-Richtlinie, hat die EU ein neues Regulierungsinstrument zur Inzentivierung von Corporate Social Responsibility geschaffen, welches bis zum 6. Dezember 2016 in deutsches Recht umzusetzen ist. Damit ist eine neue, formale Berichtspflicht im Bereich CSR entstanden. Diese neue Regulierung kann Wettbewerb im Bereich CSR stimulieren, sie kann für Unternehmen aber auch zu einer kostspieligen Herausforderung werden. Denn um berichten zu können müssen bei Unternehmen entsprechende CSR-Ansätze vorhanden sein und noch nicht alle betroffenen Unternehmen sind im Bereich CSR strategisch gut aufgestellt.

Was bedeutet die neue Richtlinie für Unternehmen, welche Unternehmen sind direkt betroffen, welche indirekt und wie können sich Unternehmen auf die Veränderungen im kommenden Jahr vorbereiten?

Titel: „Neue Europäische CSR-Berichterstattungsrichtlinie – Transparenz oder Kostentreiber. Was kommt auf die Unternehmen zu?“
Datum: Dienstag, 26. Juli 2016, von 18.00 – 20.00 Uhr
Ort: HKIC Handelskammer InnovationsCampus, Adolphsplatz 6, 20457 Hamburg
Anmeldung:  Website oder per E-Mail (registration@hsba.de)

 

Flyer „Gemeinwohlbörse Hamburg – Gesellschaftliche Verantwortung unternehmen“Die „Gemeinwohlbörse Hamburg“ möchte mit ihrer Online-Plattform dazu beitragen, gesellschaftliches Engagement von Unternehmen stärker zu unterstützen. Gemeinnützige Einrichtungen bekommen so zum Beispiel die Möglichkeit, Einzelpersonen zu fördern mit denen das Leben besonders hart umgegangen ist oder andere soziale Ziele zu erreichen.

 

Soziales Engagement fördert nicht nur kurzfristig das Ansehen der Unternehmen in der Öffentlichkeit. Durch langfristige Kooperationen zwischen Unternehmen und sozialen Partnern besteht auch die große Chance, gegenseitig dauerhaft voneinander zu profitieren.

Was bietet die Börse Unternehmen:
In vielen Unternehmen, die im Geschäftsleben erfolgreich sind, besteht das Bedürfnis, der Gesellschaft etwas zurückzugeben und die Allgemeinheit an ihrem Erfolg teilhaben zu lassen. Vor allem kleinere und mittlere Unternehmen wollen sich verstärkt engagieren und einen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Doch eine Transparenz von bestehenden Projekten in der Umgebung, die Unterstützung brauchen, fehlte bisher. Die Gemeinwohlbörse schließt genau diese Lücke.

Was bietet die Börse Projektpartnern:
Gemeinnützige Projektpartner können sich schnell und kostenlos auf der Gemeinwohlbörse Hamburg registrieren und so innerhalb der Metropolregion Hamburg passende Unternehmen finden. Die Projektträger können die Art des Unterstützungsbedarfs genau definieren, um Unternehmen konkret anzusprechen.

Download PDF-Flyer


Unternehmen die mitmachen